Radtouristik (Soziale Pedale)

Kontakt: Eva Schneider, Neubrandenburger Straße 13, 40595 Düsseldorf

Mail: radtouristik@naturfreunde-duesseldorf.de

16.04. Ostermarsch Ruhr per Rad
  Am Ostersonntag findet im Rahmen des Ostermarsches Rhein-Ruhr 2017 wieder eine Fahrradetappe von Essen nach Bochum statt. Unter dem Motto "Nein zu Krieg und Terror! Nein zur weiteren Aufrüstung Deutschlands und der EU! Wir brauchen eine neue Politik!" setzen sich Friedensfreundinnen und Friedensfreunde unter anderem für einen Stop der Bundeswehr-Auslandseinsätze, die Einstellung aller Rüstungsexporte und ein Einfrieren des deutschen Rüstungshaushalts ein.
Wir fahren ca. 40 km in gemütlichem Tempo. Zahlreiche Zwischenstopps mit Verpflegungsmöglichkeiten gibt es in Gelsenkirchen, Wattenscheid und Herne. Ziel ist der Kulturbahnhof Bochum-Langendreer, wo es ein Buffet und Kulturprogramm gibt.
  Treffen: 10.00 Uhr am Hbf Essen, Willy-Brandt-Platz
   
23.04. Gedenkveranstaltung in der Wenzelnbergschlucht bei Langenfeld
  Jedes Jahr gedenken Antifaschistinnen und Antifaschisten aus der Region bei dieser Andacht der 71 Menschen, die in der Wenzelnbergschlucht kurz vor Kriegsende von den Nazis ermordet wurden.
Die Gedenkveranstaltung wird reihum von den Städten Solingen, Remscheid, Langenfeld und Wuppertal ausgerichtet. In diesem Jahr liegt die Ausrichtung der Gedenkveranstaltung bei der Stadt Remscheid. Reden u.a. des Remscheider Oberbürgermeisters Burkhard Mast-Weisz und Wortbeiträge von Schülerinnen und Schülern des Remscheider Röntgen-Gymnasiums erinnern an dieses Verbrechen und knüpfen an aktuelle Themen an, musikalische Beiträge umrahmen das Programm.
Wie auch schon in den letzten Jahren fährt die Radtouristikgruppe mit dem Rad ab Benrath zu dieser Gedenkveranstaltung.
  Treffen: 9.45 Uhr am Bahnhof Benrath
  Führung: Birgit und Volker Götz
   
04.-11.05. Zu den Ringelgänsen im Wattenmeer
  In den Monaten April und Mai legen viele Zugvögel eine Zwischenrast an der schleswig-holsteinischen Nordseeküste ein – im Weltnaturerbe Wattenmeer. Die Ringelgänse, aber auch die Weißwangengänse (Nonnengänse) bevölkern dann zu tausenden die Bereiche, in denen sie sich für den Weiterflug stärken können. Für die Salzwasserflora liebenden Ringelgänse heißt das vor dem Deich, für die Weißwangengänse auf den Feldern hinter dem Deich.
Wo wir uns aufhalten werden – etwas nördlich von Husum – ist die Gegend gut ausgestattet mit Vogelbeobachtungshütten und –türmen. Alle Vogelarten, die man von der Nordseeküste her kennt, tummeln sich dort in großen Mengen: Austernfischer, Rotschenkel, Säbelschnäbler, Brachvögel, Kormoran, Graugans, Brandgans, Kiebitz, Wiesenweihe etc., mit etwas Glück entdeckt man auch seltenere Exemplare wie Rohrdommel oder Blaukehlchen.
Neben der Vogelwelt locken auch interessante Radrouten in diese Gegend. Längs der Küste verläuft die North-Sea-Cycle-Route. Die Hamburger Hallig lässt sich gut mit dem Rad erreichen, allerdings meistens gegen den Wind. Aber auch Abstecher ins Binnenland mit zahlreichen Hünengräbern oder nach Husum sind lohnend.
Untergebracht sind wir in einem Hotel mit Übernachtung und Frühstück. Abends kann man dort nach Karte essen, aber wir können auch unterwegs z.B. in Husum einkehren.
Die Anreise erfolgt mit der Bahn inklusive Fahrradmitnahme ab Düsseldorf.
  Nähere Informationen und Anmeldung (bis Anfang Januar) bei Michael Hollstein, Am Haferkamp 20, 40589 Düsseldorf.
  Leitung: Michael Hollstein
   
07.05. ADFC-Fahrradsternfahrt
  Die gemeinsame Runde auf der SternfahrtUnter dem Motto "Fahrrad wählen" findet die nunmehr 10. Düsseldorfer Fahrradsternfahrt des ADFC statt. Für Radschnellwege, breite Fahrradstreifen, unverparkte Radwege und Fahrradparkanlagen in allen Stadtteilen - dafür werden an diesem Sonntag wieder tausende Radlerinnen und Radler in die Pedale treten.
Eine dezentrale Anfahrt aus diversen Orten der Region führt zum gemeinsamen Treffpunkt um 15.00 Uhr am Johannes-Rau-Platz.

Nach einer Kundgebung geht es von dort auf eine gemeinsame, politisch-touristische Düsseldorf-Runde (Start 15.30 Uhr, ca. 18 km). Drei geplante Zwischenstopps an verkehrspolitisch interessanten Stellen mit Informationen zu diesen sollen diesmal die organisatorischen Stopps an zufälligen Stellen durch die Polizei unnötig machen.
Auch die Radtouristikgruppe der NaturFreunde Düsseldorf ist wie in jedem Jahr aktiv dabei.
  Treffen: 14.00 Uhr Benrath Schlossplatz oder 13.45 Uhr Gerresheim Neusser Tor
   
28.05. Rast unter dem Storchennest
  Graugänse in der Walsumer RheinaueVom Duisburger Hauptbahnhof radeln wir zum Lohheider See und kommen über Orsoy zum Naturschutzgebiet Walsumer Rheinaue, dem mit über 500 ha größten Naturschutzgebiet Duisburgs. Weiter geht es entlang der kleinen Emscher zum Landschaftspark Duisburg Nord und von dort wieder zum Hauptbahnhof Duisburg zurück.
Die Strecke ist ca. 55 Kilometer lang und überwiegend eben.
Packtaschenverpflegung, Einkehr im Krauthaus Heesenhof möglich
  Treffen: 8.55 Uhr Düsseldorf Hbf (Gleis 9) Fahrt mit dem RE2 nach Duisburg
  Führung: Cornelia Keller
   
25.06. Von Büttgen entlang an Nordkanal und Niers
  Von Büttgen radeln wir zunächst gen Norden, bis wir auf den Nordkanal treffen, mit dem Napoleon seinerzeit den Rhein mit der Maas verbinden wollte. Am Kanal entlang radeln wir weiter bis zur Niers, diese führt uns nach Süden bis zum Schloss Rheydt, wo wir Mittagspause machen.
Schon im 12. Jahrhundert wurde ein Schloss Rheydt erstmalig urkundlich erwähnt, sein heutiges Aussehen erlangte dieses Renaissance-Wasserschloss im Wesentlichen in den Jahren 1558 bis 1591.
Nach der Mittagspause führt uns der Weg über Liedberg zurück nach Büttgen.
Die Strecke ist etwa 50 Kilometer lang und überwiegend eben.
Packtaschenverpflegung, Einkehr im Schloss Rheydt möglich
  Treffen: 9.45 Uhr Düsseldorf Hbf, Bertha-von-Suttner-Platz, Abfahrt 10.00 Uhr mit S 8 bis Büttgen
  Führung: Maike und Matthias Möller
   
02.07. Begrüßung der Tour de France-Radler an der Morper Straße
  Beim Grand Départ, der Eröffnungsfahrt der Tour de France in Düsseldorf, führt die Strecke der 2. Etappe direkt an der Zufahrt zum Naturfreundehaus Gerresheim vorbei.
Wir haben eine Fahne für die Soziale Pedale bestellt und wollen uns mit unseren Bannern an die Strecke stellen- vielleicht mit einem Tisch, einem Prosecco und einem französischen Picknick. Weitere Ideen sind willkommen.
Die Uhrzeit werden wir in einem Rundbrief kurzfristig mitteilen (wer informiert werden möchte: eine Mail genügt) bzw. hier auf der Internetseite einstellen.
Achtung: Die Zufahrt mit dem Auto wird an diesem Tag nicht möglich sein!
   
23.07. Auf dem Natura Trail „Bergische Heideterrasse“
  Die Radtour vom Naturfreundehaus Gerresheim zum NFH „Leichlinger Block“ und wieder zurück führt uns durch insgesamt vier Natura-2000-Gebiete: das Rotthäuser Bachtal, den Hildener Spörkelnbruch, die Ohligser Heide und das Further Moor. Aber auch weitere interessante Punkte wie das Naturschutzzentrum Bruchhausen erwarten uns auf der Tour.
Die Radtour ist etwa 60 Kilometer lang, es sind dabei auch einige kleine Steigungen zu überwinden.
Packtaschenverpflegung, Einkehr möglich.
  Treffen: 9.00 Uhr am Naturfreundehaus Gerresheim
  Führung: Michael Hollstein
   
06.-12.08. Radeln im Biosphärenreservat Schorfheide
  Das Kloster ChorinIn Brandenburg in der Nähe von Eberswalde befindet sich das Naturfreundehaus Üdersee in hervorragender Lage mit eigenem Badestrand und Bootsverleih.
Viele sehr gut ausgebaute überregionale Radwege sind von dort aus gut erreichbar. In dieser eiszeitlich geprägten Landschaft gibt es unzählige weitere Seen (Werbelinsee, Grimnitzsee, Bukowsee, etc.). Als weitere lohnenswerte Ziele bieten sich z.B. das Kloster Chorin, das Ökodorf Brodowin, das Schiffshebewerk Niederfinow, der Finowkanal, Eberswalde oder das Jagdschloss Groß Schönebeck an. Genügend Ziele also für eine aktive Radfreizeit.
Von Düsseldorf Hbf fahren wir gemeinsam mit der Bahn nach Eberswalde, mit dem Fahrrad zum Naturfreundehaus, Tagestouren.
  Nähere Informationen und Anmeldung bei Michael Hollstein, Am Haferkamp 20, 40589 Düsseldorf.
   
27.08. Von Benrath zum Schloss Morsbroich an Rhein und Dhünn entlang
  Schloss MorsbroichDie Rheinauen südlich von Düsseldorf begleiten uns auf unserer Radtour zum Schloss Morsbroich.
Wer möchte, kann im Schloss die aktuelle Ausstellung „Duett mit Künstler_ in: Partizipation als künstlerisches Prinzip“ besuchen, alternativ bietet sich ein Aufenthalt im Park oder im Café an.
Die Strecke ist etwa 50 Kilometer lang und weitgehend eben.
Packtaschenverpflegung, Einkehr möglich.
  Treffen: 9.30 Uhr am Bahnhof Benrath
  Führung: Birgit und Volker Götz
   
07.-14.09. Kopenhagen - Die Fahrradstadt
  Der Nyhavn in KopenhagenKopenhagen punktet in Sachen Fahrradinfrastruktur. Schon jetzt werden an einigen Zählstellen mehr Fahrräder als Autos registriert. Seit 2012 ist die Anzahl der Fahrradpendler um über 50% angestiegen. Das Radwegenetz wird ständig ausgebaut. Der Zeitaufwand für den Radler soll weiter reduziert werden, damit es immer unattraktiver wird, mit dem Auto zu fahren. Die Stadtverwaltung scheut sich nicht, in kostspielige Brückenbauwerke zu investieren. Aus den umliegenden Gemeinden werden mehr und mehr Radschnellwege in Richtung Kopenhagen angelegt. Erklärtes Ziel ist es, dass Kopenhagen die „beste Fahrradstadt der Welt“ wird. Nun wollen wir uns mal in Kopenhagen umsehen.
Aber nicht nur die Radinfrastruktur, sondern viele Sehenswürdigkeiten und auch die Natur um Kopenhagen locken uns auf dieser Radtour.
  Nähere Informationen und Anmeldung bei Michael Hollstein, Am Haferkamp 20, 40589 Düsseldorf.
   
24.09. Am Rhein entlang nach Krefeld-Uerdingen
  Ab dem Schlossturm lassen wir uns vom Rhein nach Kaiserswerth begleiten.
Durch Felder am Rande der Industrie führt der Weg nach Uerdingen in den historischen Altstadtkern.
In der umgebauten Dujardin-Fabrik wollen wir einkehren. Über eine Jugendstil-Brücke fahren wir auf den komfortablen Lohausener Deich zu und über Lörick und Niederkassel zur Tonhalle zurück.
Einkehr möglich, Packtaschenverpflegung
Die Streckenlänge beträgt etwa 45 Kilometer, bis auf die Brückenauffahrten ist die Tour eben.
  Treffen: 10.00 Uhr am Schlossturm am Rhein (Burgplatz)
  Führung: Birgit und Volker Götz
 

Stadtradeln 2017

Vom 28.05. bis zum 17.06. beteiligt sich auch Düsseldorf wieder an der Kampagne "Stadtradeln" des Klima-Bündnis statt. In diesen drei Wochen geht es darum, Strecken bewusst mit dem Rad zurück zu legen und die dabei gesammelten Kilometer in einem Team zusammenzutragen. Auf diese Weise tragen wir etwas zu Klimaschutz und Lebensqualität bei.

Auch die NaturFreunde Düsseldorf bilden wieder ein Team. Wer dabei sein möchte, kann sich auf der Seite www.stadtradeln.de registrieren (Menüpunkt "Für RadlerInnen") und unserem Team anschließen.

 

Radwanderwochen 2017

Die NaturFreunde bieten - je nach Nachfrage - im Jahr 2017 insgesamt 6 Radwanderwochen, teilweise in Verbindung mit Veranstaltungen an. Die Dauer der Touren beträgt in der Regel eine Woche, wobei auch mal zwei Wochenenden enthalten sein können.

Tourenleiter ist jeweils Michael Hollstein, Am Haferkamp 20, 40589 Düsseldorf, der gerne auch weitere Auskünfte erteilt.

04.-11.05. Zu den Ringelgänsen im Wattenmeer
  Jedes Jahr legen die Ringelgänse auf ihrem Vogelzug Ende April / Anfang Mai eine Ruhepause im Wattenmeer bei Husum ein. Dieses Schauspiel und mehr wollen wir erleben.
22.-28.06. Linker Liedersommer auf Burg Waldeck
  Vom 23.-25.06. findet auf der legendären Burg Waldeck im Hunsrück der von den Freidenkern veranstaltetet "Linke Liedersommer" statt. Interpreten der Vorjahre waren u.a. Bernd Köhler und Kai Degenhardt.
06.-12.08 Naturfreundehaus Üdersee
  Das Naturfreundehaus Üdersee bei Eberswalde liegt im Biospärenreservat Schorfheide und bietet die Möglichkeit zu zahlreichen interessanten Radtouren. In der Woche vorher findet der Musiksommer statt.
07.-14.09. Kopenhagen - die Fahrradstadt
  Wir wollen die vielgelobte Fahrradstadt Kopenhagen unter die Lupe nehmen.
Ende Oktober Münsterland und Woody-Guthrie-Festival
  Ende Oktober/Anfang November findet in Münster das jährliche Woody-Guthrie-Festival statt. Eine Gelegenheit, auch das Umland kennen zu lernen, z.B. die Rieselfelder oder das Rehdener Geestmoor mit seinen zehntausenden Kranichen.
 

Radtouren des Landesverbands NRW

Auch die Radtouristikgruppe des Landesverbands NRW bietet 2017 wieder interessante Radtouren an. Informationen und Anmeldung für die Touren nur über das Landesbüro der NaturFreunde NRW.

 

Rückblicke

Tourberichte und Fotos vergangener Radtouren
Ein Bericht von Eva Schneider über die Radtour zu den Ringelganstagen vom 23.-29.04.2016 findet sich auf ihrer Homepage.
Ein Bericht von Volker Götz über die Rennsteig-Radtour vom 29.06.-06.07.2015 findet sich auf der Homepage von Eva Schneider.
Ein Bericht über die Flanderntour vom 26.05.-03.06.2015 mit vielen Bildern und GPS-Tracks findet sich auf der Homepage von Eva Schneider.
Ein Bericht über die Rennsteig-Radtour vom 30.06.-06.07.2014 findet sich hier.
Ein Bericht über die Radtour um Münster vom 07.-13.11.2013 findet sich hier.
Ein Bericht von der Römer-Lippe-Radtour vom 26.05.-01.06.2013 findet sich mitsamt vielen schönen Bildern auf der Homepage von Eva Schneider.
Auch von der Inn-Donau-Regen-Radtour vom 10.-18.06.2010 gibt es jetzt einen Bericht mit vielen tollen Bildern auf der Homepage von Ilja Keseberg.
Ein Bericht mit vielen tollen Bildern von der Radfreizeit in Bergen (NL) vom 06.-14.06.2009 findet sich ebenfals auf der Homepage von Ilja Keseberg.
Ein Bericht mit vielen tollen Bildern von der Oder-Radtour vom 17.-25.05.2008 findet sich auf der Homepage von Ilja Keseberg.
Ein Bericht von der Elbe-Radtour von Prag nach Dresden vom 01.-09.05.2005 findet sich hier.
Ein Bericht von der Radtour entlang des Nordkanals vom 03.-05.10.2003 findet sich hier.
Ein Bericht von der Radtour auf Usedom vom 24.-31.05.2003 findet sich hier.
Ein Bericht von der Radtour durch den Spreewald vom 05.-11.05.2002 findet sich hier.

Auf der Homepage von Eva Schneider finden sich außerdem viele Berichte der Tagestouren, die die Gruppe Radtouristik im Laufe der Jahre unternommen hat.

 

Am 22.09.2007 gedachten wir in einer öffentlichkeitswirksamen Aktion einer getöteten Radfahrerin in Bilk. Die NRZ und die Rheinische Post berichteten in ihrer Ausgabe vom 24.09. darüber.

Und auf der Sternfahrt des ADFC zum Radaktionstag 2009 waren wir auch auffällig vertreten:
NaturFreunde Düsseldorf Radtouristik auf dem Radaktionstag
 
Home | Selbstdarstellung | Geschichte | Naturfreundehaus | Highlights | Berichte | Positionen | Nachhaltigkeit
Gruppen | Wanderungen | Wandervorschläge | Mitglied werden | Links | Mail | Impressum